Filmtipp: „Moon“

Angepriesen sei hier ein Film von Duncan Jones, der als David Bowies Sohn gilt. Hauptdarsteller ist der großartigte Sam Rockwell, bekannt aus einem anderen Sciene-Fiction-Klassiker, nämlich „Per Anhalter durch die Galaxis“. Rockwell spielt einen Astronauten, quatsch: mehrere Astronauten, die recht einsam sind da draußen im Weltraum, um genauer zu sein, auf der erdabgewandten Seite des Mondes. Zudem haben die Astronauten die seltsame Eigenschaft, sich sehr ähnlich zu sein, aber mehr wird nicht verraten. Attraktion des Films ist der (mit Kevin Spaceys Stimme) sprechende Computer Gerty, quasi eine Fortschreibung des legendären HAL. Mit Gerty kann man richtig verhandeln und er nimmt seine Aufgabe, seinem Besitzer in allen Lebenslagen helfend zur Seite zu stehen, wirklich erst. Ich will auch einen Gerty! Doch bisweilen kann mein Staubsauger nicht mal Kaffee kochen und hat nicht einmal ein Display, auf dem er mittels Smilies seine Stimmungslage ausdrückt. :-(

Also wieder zurück ins Kino und weiterträumen.
Zum Beispiel im Universum: Moon jetzt im Kino.

Dieser Beitrag wurde unter Filmtipp, Kultur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.