Sonderveranstaltung: WATER MAKES MONEY

"Water makes Money" - Am 18. Mai 2011 um 19 Uhr im UNIVERSUM BraunschweigAm Mittwoch, 18. Mai, um 19 Uhr zeigt das UNIVERSUM Filmtheater in Braunschweig noch einmal den Film über die Gefahren der  Privatisierung von lebensnotwendigen Einrichtungen der Daseinsvorsorge  durch große Konzerne – es geht um unser täglich Wasser, auch in  Braunschweig. Im Anschluss an die Vorführung wird ein Vertreter der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen, ein Vertreter des VEOLIA Konzerns und der Regisseur Hermann Lorenz über den Film debattieren.

Die Filmemacher Hermann Lorenz und Leslie Franke beleuchten die brisante und symbolträchtige Entwicklung, die ausgelöst wurde, als Paris und mehr als hundert weitere französische Gemeinden beschlossen, die Kontrolle über ihr Wasser zurückzunehmen. Der Film zeigt, was Paris und andere französische Gemeinden aus der Erfahrung mit privaten Monopolstrukturen gelernt haben und wie sie es schaffen, das Wasser in eigene Regie zurückzuholen. Beispiele aus Braunschweig, Berlin, der EU-Zentrale in Brüssel und anderen
europäischen Ländern und auch aus Afrika und Amerika ergänzen den Film.

In Frankreich hat die Firma Veolia gegen den Film Klage eingereicht. Allerdings, so die Filmemacher, richte sich die Klage nicht gegen die im Film dargestellten Fakten. Die seien mehrfach juristisch überprüft worden. Veolia klage lediglich gegen die Bezeichnung als „korrupt“. Der Prozess soll Ende des Jahres beginnen.

Reichlich Gesprächsstoff also für die Diskussion nach der Vorstellung, zu der ein Sprecher der Rosa-Luxenburg-Stiftung Niedersachsen, ein Vertreter des VEOLIA Konzerns und der Regisseur Hermann Lorenz erwartet werden.

Weiterführende Links:
http://universum-filmtheater.de/
http://www.watermakesmoney.com/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.